• majasojref

Ab 24.3.2022 im Kino: Dokumentarfilm über die israelische Veteran:innen von “Breaking the Silence”

Breaking the Silence (BtS) ist eine in der israelischen Öffentlichkeit höchst umstrittene NGO. Die Organisation besteht aus ehemaligen Soldat:innen, die selbstkritisch aus ihrem militärischen Alltag in den besetzten palästinensischen Gebieten und dem Umgang mit der palästinensischen Bevölkerung berichten und gegen die israelische Besatzung Stellung beziehen. Daher sind die Soldat:innen für die einen Verräter:innen am israelischen Staat, für andere dagegen mutige Kritiker:innen der Besatzung.

Poster zum Dokumentarfilm "Silence Breakers"
Silence Breakers: der Dokumentarfilm über Breaking the Silence

Der Dokumentarfilm “Silence Breakers”, der ab 24. März 2022 in den deutschen Kinos zu sehen ist, bietet erstmals einen Blick hinter die Kulissen der NGO. In dem Film begleitet Regisseurin Silvina Landsmann die Aktivist:innen bei ihren Vorträgen und Stadtführungen in Hebron im besetzten Westjordanland. Der Film dokumentiert sowohl das schwierige Verhältnis der israelischen Mehrheitsgesellschaft zu den ehemaligen Soldat:innen als auch die Diskussionen innerhalb der Gruppe.


Vor dem regulären Kinostart finden u.a. in Berlin, Frankfurt, München und Hamburg Vorführungen des Films statt, bei denen die Regisseurin und Aktivist:innen von Breaking the Silence anwesend sein werden. Mehr Informationen und alle Vorführungen deutschlandweit unter: https://www.realfictionfilme.de/silence-breakers.html?fbclid=IwAR1UylaBj5WVsl4_bQXPooV2Ak7gZDVYmx1_gBH02-KkkY3oGcBjZUc1rA8


Der New Israel Fund (NIF) unterstützt Breaking the Silence bei ihrer Bildungs- und Aufklärungsarbeit und begleitet den Kinostart des Dokumentarfilms. Mit Ihrer Spende an den NIF können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks “Breaking the Silence” die Organisation direkt unterstützen.

41 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen