top of page
  • nifdeutschland

Nachhilfe im Nahostkonflikt: Artikel in Frankfurter Rundschau über NIF-Bildungsprogramm

Aufgrund der aktuellen Diskurslage zum israelisch-palästinensischen Konflikt ist die Bildungsarbeit des NIF Deutschland an Berliner Schulen noch dringender, relevanter und gefragter geworden, als sie ohnehin schon ist.


Auch deshalb erschien am 19.02.2024 ein Artikel der Frankfurter Rundschau mit dem Titel „Berliner Schulen: Nachhilfe im Nahostkonflikt“. Dabei wird ein Workshop vom Bildungsprogramm des NIF Deutschland an einer Berliner Schule begleitet. Der Artikel ermöglicht es, einen Eindruck über die konkrete Bildungsarbeit des NIF zu bekommen. Jan-Hinrich Wagner, die Leitung des NIF Bildungsprogramms, geht es dabei darum die Schüler:innen für einen „offenen Blick auf den Nahostkonflikt zu gewinnen“. Wie das ihm und den ausgebildeten Trainer:innen des Bildungsprogramms gelingt wird in dem Artikel mit einigen Beispielen aufgeführt. Unter anderem beschreibt der Artikel, wie dafür Quizze oder Spiele angewendet werden: „Alle nehmen Platz, bekommen ein Blatt Papier, das sie zu einem Ball knüllen und in den vorne aufgestellten Korb werfen sollen. Klar, dass die in der ersten Sitzreihe im Vorteil sind und die meisten Treffer landen. Klar auch, dass die hintere Reihe schlechte Chancen hat und leer ausgeht. Eine anschauliche Erfahrung, die schnell die Frage aufwirft, wer privilegiert, wer diskriminiert ist.“


Der Artikel geht auch darauf ein wie die Wahrnehmung des Konflikts bei einigen Schüler:innen aussieht und wie daraus ein Dialog entsteht. Die Trainer:innen haben dabei schon unterschiedlichste Erfahrungen gemacht. Da diese Erfahrungen durchaus auch herausfordernd sein können erfährt man, was die Trainer:innen motiviert und antreibt regelmäßig an Berliner Schulen die Bildungsarbeit zu leisten. Unter anderem liegt das daran, dass sie immer wieder positives Feedback der Schüler:innen bekommt („Danke, dass du so ehrlich zu uns warst“).

 

Hier finden sie den Link des kompletten Artikels:

47 Ansichten

Comments


bottom of page